BILDER, TEXTE UND LINKS: alle bilder und texte dieser seite sind, insoweit nicht anders gekennzeichnet, von mir verfasst und unterliegen somit meinem copyright. die benutzung meiner bilder und texte bedarf meiner zustimmung. für die inhalte von mir verlinkter seiten übernehme ich, trotz anfänglicher sorgfältiger kontrolle, keine haftung, sondern distanziere mich hiermit ausdrücklich von ihnen. für die inhalte aller von mir verlinkter seiten sind ausschließlich deren betreiber verantwortlich.










  Startseite
    nikos news
    niko hört
    niko liest
    niko fragt
    handmade by niko
    kindermund
    freitags-füller...
    das wollschaf
  Über...
  Archiv
  nikos geschreibsel
  wunschzettel
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    perfectspace
    - mehr Freunde




  Links
   büchersüchtig
   wetterhexle (eva-uschi)
   freak like me
   WortArtig
   ordnungshüterin
   lieblingsblog
   ella
   mellys lace place
   lilienfrau
   lemmie
   toffi
   Tichiro
   heike
   Nebelwind
   heda




  Letztes Feedback
   12.08.13 01:21
    http://www.menssunglasse
   12.08.13 02:16
    NnBNSkzT [url=http://ww
   12.08.13 20:17
    The iPad boasts of many
   13.08.13 02:18
    Check your common abilit



Webnews



















http://myblog.de/nikos-narreteien

Gratis bloggen bei
myblog.de





jutta profijt - kühlfach 4

gleich zu beginn: ich hab herzlich gelacht!! das buch ist spitze und ich bin überhaupt nicht traurig darüber, mir gleich den zweiten band dazubestellt zu haben. dabei ist es nicht allzu lange, kann also gut als wochenendlektüre in der handtasche mitgenommen werden.

inhalt: sascha lerchenberg, 24, genannt "pascha", nimmt ein rasches ende am fuß einer behelfsbrücke. er weiß, dass er gestoßen wurde. auch noch, als er bereits über seinem toten körper schwebt und sich genau über diesen umstand wundert. er ist autoknacker (der begabteste überhaupt!!) und hatte kurz zuvor einen megateuren wagen für einen autoschieber gestohlen. dieser wagen wurde von ihm vereinbarungsgemäß übergeben, leider mit einer leiche einer ihm unbekannten frau im kofferraum.

als paschas leiche im kühlfach 4 des kölner rechtsmedizinischen institut landet, findet sich in dem zuständigen gerichtsmediziner martin gänsewein die einzige person, zu der pascha noch kontakt aufnehmen kann. er überzeugt im laufe der geschichte martin davon, dass seine arme ruhelose seele nur ihren frieden finden könne, wenn die umstände seines gewaltsamen todes aufgeklärt, sowie die strafverfolgung der schuldigen stattgefunden hat. pascha ist dabei herrlich politisch unkorrekt, seine sprüche legendär komisch und seine art und weise, bestimmte dinge zu handhaben, wunderbar pragmatisch.

es braucht einiges an überzeugungsarbeit, bis der biedere martin aus dem quark kommt und sich hineinstürzt ins abenteuer der kölner unterwelt. pascha und er sind ein ermittlerpaar, die nicht unterschiedlicher sein könnten, und trotzdem ergänzen sie sich bei ihrer gemeinsamen "arbeit" perfekt.

auch... wenn martins kollegen und seine freundin birgit da eine ganz andere meinung haben. aber das lest ihr lieber selbst...

 

Als sie die Tür öffnete, wurde ihr blondes Haar von der Lampe in ihrem Flur angestrahlt und verpasste ihr einen echten Heiligenschein, wie man ihn von dem Bildchen aus dem Religionsunterricht kennt.

Der Rest war nicht heiligentauglich. Ihre Nadelstreifenhose, die ich schon kannte, saß verdammt knapp, und der weiße Pullover, den sie heute trug, verpasste ihrem Kühlergrill einen flauschigen Pelz, den man sofort streicheln wollte. Das ist derselbe Zwang, der jedes Kind im Streichelzoo überfällt. „Ein Kaninchen, Mami, ein Kaninchen“, und, schwupps, streichen klebrige Kinderhände über pelzige Rundungen. Martins Hände beherrschten sich jedoch mühelos. In Martins Hirn traute ich mich nicht, weil er ja nicht merken sollte, dass dieser Abend ein flotter Dreier würde.

„Hast du Hunger?“, fragte Birgit. „Ich kann dir was zu essen machen.“

„Nein, danke“, murmelte Martin. „Ich habe unterwegs bei Wätschi Pärädeis etwas gegessen.“

Nanu, dachte ich. Habe ich da etwas übersehen? In Gedanken ging ich den Ablauf des Abends nochmal durch, und da kam die Erkenntnis. „Veggie Paradise“ muss der Name dieser Imbissbude sein, wo man alles bekam außer einem ordentlichen Imbiss. Der besteht nämlich immer aus Fleisch. Burger, Currywurst, Zigeunerschnitzel, Halbes Hähnchen, das sind Imbisse. In dem Laden, in dem Martin war, gab es nur Veggies. Das hat mit Paradies nix zu tun. Das sollte man Gemüsehölle nennen. Oder Sprossengosse.

 

 

23.5.12 23:18
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung