BILDER, TEXTE UND LINKS: alle bilder und texte dieser seite sind, insoweit nicht anders gekennzeichnet, von mir verfasst und unterliegen somit meinem copyright. die benutzung meiner bilder und texte bedarf meiner zustimmung. für die inhalte von mir verlinkter seiten übernehme ich, trotz anfänglicher sorgfältiger kontrolle, keine haftung, sondern distanziere mich hiermit ausdrücklich von ihnen. für die inhalte aller von mir verlinkter seiten sind ausschließlich deren betreiber verantwortlich.










  Startseite
    nikos news
    niko hört
    niko liest
    niko fragt
    handmade by niko
    kindermund
    freitags-füller...
    das wollschaf
  Über...
  Archiv
  nikos geschreibsel
  wunschzettel
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    perfectspace
    - mehr Freunde




  Links
   büchersüchtig
   wetterhexle (eva-uschi)
   freak like me
   WortArtig
   ordnungshüterin
   lieblingsblog
   ella
   mellys lace place
   lilienfrau
   lemmie
   toffi
   Tichiro
   heike
   Nebelwind
   heda




  Letztes Feedback
   12.08.13 01:21
    http://www.menssunglasse
   12.08.13 02:16
    NnBNSkzT [url=http://ww
   12.08.13 20:17
    The iPad boasts of many
   13.08.13 02:18
    Check your common abilit



Webnews



















http://myblog.de/nikos-narreteien

Gratis bloggen bei
myblog.de





dialekt = doof??...

gestern abend war ich mit meinen kollegen auf dem ludwigshafener weihnachtsmarkt. der ist klein und übersichtlich, dennoch dauerte es eine lange weile, bis wir uns endlich fanden. einen "winzer-glühwein" (das heißt, angeblich keine tetrapack-plörre), eine wildschwein-bratwurst und einen holunder-kinderpunsch später landeten wir im "alex" in einer fröhlichen runde.

nach kurzer zeit berichtete c., eine ausgesprochen hübsche junge kollegin, dass sie sich kürzlich stundenlang gedanken machte, weil jemand zu ihr sagte: "so wie du aussiehst, solltest du keinen dialekt sprechen." was uns in eine diskussion ausbrechen ließ, ob die gleichung dialekt = doof tatsächlich ihre berechtigung hat. wird ja gern so gesehen.

ich selbst kann schon "hochdeutsch". ich spreche es aber wirklich nur, wenn ich mit menschen zusammensitze, die die pfälzer mundart nicht verstehen. das ist für mich wie ein spiegel. spricht mich jemand auf hochdeutsch an, antworte ich auch so. redet er mit mir dialekt, tue ich das ebenfalls. witzig wird es, wenn eine gemischte gruppe anwesend ist, dann gerate ich leider ständig in so eine art "gewissenskonflikt" und gebe einen grauenvollen kauderwelsch von mir. die "weibsbilder" können ein lied davon singen... *kicher*

in der täglichen arbeit in der klinik empfinde ich diese fähigkeit, mich dem gegenüber "sprachlich anzupassen", als vorteil. und ich sehe das auch bei meinen kollegInnen so. manche patienten und deren angehörige fühlen sich wohler und "geborgener", wenn sie in ihrem heimatlichen dialekt angesprochen werden. so stellt sich das für mich dar. mir selbst geht es nicht anders...

aber darauf zu schließen, dass man weniger intelligent sei oder dass ein möglicher optischer eindruck einer person beeinträchtigt würde durch das "absinken in mundartliche niederungen", halte ich für eine arrogante einstellung. schließlich ist die sprache eines jeden teil seiner einzigartigen persönlichkeit. die ist in meinem fall eben eindeutig geprägt durch ein elternhaus, in dem dialekt gesprochen wurde. und zwar immer. meine mutter weigerte sich regelrecht, hochdeutsch zu sprechen, weil sie der überzeugung war, dass sich das bei ihr blöd anhören würde. (was es tat.)

heute bereue ich es zutiefst, diese sprachliche tradition nicht mehr gepflegt zu haben bei meinen kindern. die sprechen nämlich hochdeutsch. alle drei. und hören sich an wie "zugezogene", die sich über das pfälzische lustig machen wollen, wenn sie es sprechen. völlig verkorkst... *seufz*

 

4.12.11 12:28
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung