BILDER, TEXTE UND LINKS: alle bilder und texte dieser seite sind, insoweit nicht anders gekennzeichnet, von mir verfasst und unterliegen somit meinem copyright. die benutzung meiner bilder und texte bedarf meiner zustimmung. für die inhalte von mir verlinkter seiten übernehme ich, trotz anfänglicher sorgfältiger kontrolle, keine haftung, sondern distanziere mich hiermit ausdrücklich von ihnen. für die inhalte aller von mir verlinkter seiten sind ausschließlich deren betreiber verantwortlich.










  Startseite
    nikos news
    niko hört
    niko liest
    niko fragt
    handmade by niko
    kindermund
    freitags-füller...
    das wollschaf
  Über...
  Archiv
  nikos geschreibsel
  wunschzettel
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    perfectspace
    - mehr Freunde




  Links
   büchersüchtig
   wetterhexle (eva-uschi)
   freak like me
   WortArtig
   ordnungshüterin
   lieblingsblog
   ella
   mellys lace place
   lilienfrau
   lemmie
   toffi
   Tichiro
   heike
   Nebelwind
   heda




  Letztes Feedback
   12.08.13 01:21
    http://www.menssunglasse
   12.08.13 02:16
    NnBNSkzT [url=http://ww
   12.08.13 20:17
    The iPad boasts of many
   13.08.13 02:18
    Check your common abilit



Webnews



















http://myblog.de/nikos-narreteien

Gratis bloggen bei
myblog.de





angie sage - "syren: septimus heap 5"

der fünfte band der septimus heap-reihe schließt nahtlos an das vorhergehende buch an. septimus möchte seine zurückgelassenen freunde aus port abholen, die allerdings zwischenzeitlich beschließen, mit jennas vater auf seinem schiff heimzusegeln. als septimus hinzustößt, stellt er fest, dass ein schiff nicht der richtige ort für einen drachen ist. daraufhin startet er wieder durch, diesmal mit beetle und jenna im schlepptau. die drei geraten in einen schlimmen sturm und feuerspei wird von einem blitz schwer getroffen. auf einer insel gestrandet, muss sich septimus sowohl mit der aufgabe herumschlagen, dass feuerspei lebensgefährlich verletzt ist, als auch das mädchen syrah aus den fängen der sirene zu befreien.

zudem gelangen wolfsjunge und lucy gringe in die gewalt von piraten, die wiederum nahe ebenjener insel ihr unwesen treiben und einen plan entwickelt haben, die burg anzugreifen. dabei spielt die fracht an bord des schiffes von jennas vater eine nicht unerhebliche rolle.

natürlich tun auch sie alles, um die bösewichte an diesem unterfangen zu hindern...

 

mir hat "syren", wie auch die vorhergehenden bände wieder sehr gut gefallen. allerdings hatte ich diese aus der bibliothek ausgeliehen und konnte daher nicht zwecks auffrischung des gedächtnisses darauf zurückgreifen. insofern blieben die anfänglichen gründe für den aufenthalt des einen oder anderen protagonisten noch eine weile in meinen gehirnwindungen gefangen und lösten sich erst nach und nach aus meinen erinnerungs-engrammen. (um es mal mit "startrek" zu sagen...)

daher empfehle ich, zumindest noch mal kurz einen blick in "queste" zu werfen, bevor man "syren" beginnt. einfach nur, um den übergang etwas weniger holprig zu halten.

 


23.5.12 22:43


schafft den fußball ab... bitte!!

 

ich kann fußball nicht leiden. nicht mal ansatzweise. es gibt kaum etwas, was ich langweiliger und ermüdender finde...

seit stunden liest man nur umfragen im netz, die wissen wollen, wer wohl das spiel heute abend gewinnt. (die ich konsequent mit "chuck norris" beantworte) mein sohn hat sich besuch eingeladen und sogar seine allwissende müllhalde anlässlich dieses ereignisses aufgeräumt.

mein anderer sohn scheint sich verschanzt zu haben. ich befürchte, er sitzt mit seinem fc-bayern-trikot vor seinem pc, um alle meine umfrageantworten zu korrigieren...

pauline hat das einzig richtige getan: sie schläft bei ihrer freundin. die sich, so wie das töchting, nicht die bohne für fußball interessiert. ich wünschte, eine geheime teleportationsfähigkeit zu besitzen... dann würde ich mich wieder nach berlin zu siri beamen. die sich genau so für fußball begeistern kann wie ich - gar nicht. 

das schlimmste ist: ich gähne jetzt schon. wahrscheinlich sinke ich demnächst in einen unruhigen schlaf, der rüde unterbrochen wird durch feuerwerkskörper, beifall, unmutsbekundungen oder enttäuschungsschreie...

 

ihr feen, zauberer, hexen oder sonstige übernatürliche wesen, die in der lage sind, unsere welt zu verändern: TUT ETWAS GEGEN DEN FUSSBALLSPORT!!

oder ihr men in black: blitztdingst die menschheit und erschafft eine neue, fußballfreie realität.

morpheus, neo, trinity... kann man die matrix noch mal weben ohne fußball??

 

so, und jetzt werde ich mir ne tarnkappe stricken - um mich vor rachsüchtigen fußballfans zu verbergen... 

 

 

19.5.12 19:02


eingetaucht...

... in die welt der kostenlosen e-books...

in den letzten tagen habe ich meinen e-book-reader ganz schön gefüttert. hauptsächlich mit klassikern, die mir früher schon gut gefallen haben oder die ich immer mal lesen wollte. teilweise in originalsprache, um herauszufinden, wie gut mein englisch noch ist (und natürlich auch, um zu lernen...).

ob nun "wuthering heights" oder "romeo und julia", "caspar hauser" oder "peterchens mondfahrt"..., die nächste bahnfahrt oder der nächste urlaub kommt bestimmt.

gleichzeitig stöbere ich auch immer in bücherblogs nach lesefutter in papierform, und es vergeht keine amazon-bestellung für lektüren meiner kinder, ohne dass ich nicht ein, zwei taschenbücher für mich mitbestelle. auch, wenn ich mir geschworen hatte, nur noch die bibliothek zu bemühen, um meinen bücherhunger zu stillen. 

meine neueste errungenschaft sind "kühlfach 4" und "im kühlfach nebenan" von jutta profijt. mal sehen, der beschreibung nach müsste das meinem geschmack entsprechen. vor der berlinreise fanden "schwimmende väter" und "kleine schiffe" den weg zu mir, wobei ich bislang bei "schwimmende väter" erst bis seite 50 vorgedrungen bin. eigentlich ganz unterhaltsam, bis jetzt.

bleibt das problem, dass der tag nur 24 stunden hat, ich einen großteil dieser zeit auf der arbeit verbringe oder schlafe, in der übrigen, "freien" zeit die burg davor retten muss, im chaos zu versinken (lesen UND bügeln gleichzeitig funktioniert ganz schlecht, hab ich festgestellt...), und die brut noch immer noch nicht kocht, wenn ich nicht einkaufe. *seufz*

aber ich arbeite daran. 

ich arbeite daran.

ehrlich.

 

 

18.5.12 14:28


berlin...

... war schlichtweg einfach wundervoll!!

siri und ich haben es ganz entspannt angehen lassen. anstatt sight-seeing oder shopping-touren zu machen, haben wir stundenlang im garten gesessen, im schlafanzug um die frühe nachmittagszeit gefrühstückt und dabei gestrickt. die nachbarn fanden das sicher befremdlich, dass da eine kleine, dicke rothaarige frau zu fortgeschrittener tageszeit mit werwolffrisur, alice-cooper-make-up und ohne stützende unterwäsche völlig relaxed socken anfertigt. nicht so siris gatte - der fand es eher seltsam, dass man dieser tätigkeit auch ohne feste nahrungsaufnahme nachgeht. mein aufzug, oder besser - anzug war für ihn total normal. *kicher*

stünde ich vor der entscheidung, eine neue wahlheimat zu benennen - sie fiele sicher, ganz sicher auf berlin. dieses leben... einfach nur klasse!! ich bin ein großer fan des öffentlichen nahverkehrs dort. angefangen bei wunderschönen alten u-bahnhöfen, über das sammelsurium an verschiedenen menschen, derer man ansichtig werden kann, bis hin zur vielfalt an streckenverbindungen zu allen möglichen zeiten.

und ich habe beim allerbesten inder gegessen, den ich je gekostet habe. und leckeres sushi... mmhmmm...

der krönende abschluss war die letzte nacht, die ich bis in die frühen morgenstunden mit siris gatte verbracht habe. mit ihm und eric kandel. (googelt einfach...)

danke nach berlin und an berlin!! auf bald!! 

 

 

 

16.5.12 22:57


besuch aus china...

... erhalte ich auf meinem blog zur zeit wieder täglich. keinen "netten" besuch, mit kaffee und kuchen, der die schuhe auszieht und es sich mit mir auf der couch gemütlich macht...

nein, das sind diese seltsamen besucher, die sich in alte beiträge reinklicken und dann irgendwelchen spam-müll hinterlassen. aus xiandingens oder putijabumens. und jedes mal zerschießen sie mir mein format hier und ich darf dann erst mal minutenlang hier löschen...

kein netter besuch. überhaupt kein netter besuch. 

*grummel*

 

 

30.4.12 12:04


ganz früher...

 

... bin ich zu meiner werkstatt gefahren, habe denen mein auto mit angstvollem blick übergeben und gesagt: "die hauptuntersuchung ist fällig!! tut alles!! ich brauche die karre...".

beim verlassen der werkstatt habe ich mein auto noch mal kurz gestreichelt, ihm versichert, dass ich nicht zulasse, dass es ein freudloses dasein auf dem schrottplatz führen muss und ich meine letzten kröten dafür aufwenden würde, um all die mängel, die zweifellos zu finden seien, beseitigen zu lassen. 

es wurde regelmäßig relativ teuer, selbst wenn die motortransplantate von ebenjenem schrottplatz stammten und ich mit den werkstattmenschen auf teufel komm raus geflirtet habe.

dann ging ich zu den fahrzeugen über, die nicht mehr so knapp unter dem metallverwertungshimmel schwebten. immer noch suchte ich die werkstatt meines vertrauens auf, bat darum, dass man bitte die kosten im auge behalten solle und verließ mit einem einigermaßen sicheren gefühl das mekka der autoreparatur. teuer wurde es meist dennoch, denn nun verwendete man neue teile... und das flirten mit den jungen mechanikern wird deutlich erschwert, wenn man die werkstatt mit drei blagen am rockzipfel betritt.

heute habe ich gelernt. ich fahre gar nicht mehr in die werkstatt, außer, an dem fahrzeug muss tatsächlich dringendst etwas repariert werden. ich fahre direkt zum tüv. so wie auch gestern. man zahlt im empfangsbüro, unterhält sich kurz mit der dame dort, diese bittet einen, sich einen kaffee einzuschenken und das auto einfach auf bahn 1 oder 2 abzustellen. was ich denn tat. den schlüssel übergab ich einem blendend gelaunten, sehr zuvorkommenden prüfer. dann machte ich mich über den kaffee her, tauchte kurz in mein e-book ein und erhielt 20 min. später meinen tüv-bericht und den schlüssel. das auto war direkt vor der tür geparkt. der prüfer lächelte und wünschte mir eine gute fahrt.

ich hätte früher lernen müssen. mein leben wäre stressfreier gewesen, sowohl in finanzieller, als auch in emotionaler hinsicht. 

*soifz*

 

ach, übrigens, ich brauche nur ein paar neue vorderreifen und der auspuff sollte befestigt werden. mit dem reifenkauf rechne ich schon seit vorletztem jahr und dieses klappern am auspuff ist auch nichts neues. ich wurde also überhaupt nicht überrascht oder überfordert. und eine funkelnagelneue plakette hab ich auch... 

29.4.12 12:00


wieder nach tunesien...

geht es im herbst. diesmal nicht wieder nach sousse, obwohl töchting gerne wieder ins gleiche hotel wie im letzten jahr gefahren wäre. aber die haben für unsere reisewunschzeit leider keine zimmer mehr frei. diesmal kommen wir in yasmine-hammamet unter. das hat den vorteil, dass es näher am flughafen liegt und sich die transferzeit dadurch etwas verkürzt. wer mich kennt und schon mal unter meiner "klo-psychose" leiden musste (wenn ich nicht "darf", dann muss ich...), der weiß, dass dies für mich ein wichtiges entscheidungskriterium ist.

geflogen wird wieder ab stuttgart, freiwillige "zubringer" vor!! 

nach der buchung in meinem bevorzugten reisebüro erstand ich ein paar leinen-sneakers in knallgelb mit bunten augen drauf. meine tochter kündigte mir fast die verwandtschaft und hat sich bis heute noch nicht eingekriegt, dass ihre mutter eine zwanghafte vorliebe für "grauenhafte klamotten" hat. sie mutmaßte, dass ihr exquisiter geschmack unmöglich aus meinem genpool gefischt worden sei. (könnte sein... ihr vater mag und mochte es schon immer eher unauffällig und dezent, weshalb er wohl irgendwann auch die unfähigkeit verspürte, mit einer lauten, bunten und ein wenig bekloppten frau wie mir den rest seines lebens verbringen zu wollen...)

danach beabsichtigte ich eigentlich nur noch mal einen kurzen blick auf meine kontoauszüge zu werfen, um festzustellen, ob ich die anzahlung für tunesien direkt überweisen kann, oder ob ich an meine eiserne reserve muss. da ich keine lesebrille aufhatte, es unglaublich laut war im rathaus-center und ich etwas verwirrt war aufgrund einer ausgewiesenen überweisungsgutschrift, vergaß ich blöderweise, meine ec-karte aus dem auszugsdrucker zu nehmen. dieser fiepte zu leise, um meine aufmerksamkeit zu erregen... ergebnis: die karte wurde eingezogen. chrrrmmpff...

das bedeutete, dass ich heute nochmals gen innenstadt düste, die karte wieder in empfang nahm, und auf dem rückweg einen kurzen abstecher in der stadtteilbibliothek machte, um meine reservierten bücher abzuholen. dort musste ich dann auch wieder "beichten"... nämlich, dass mein bibliotheksausweis leider, leider auch beschlossen hatte, zu verschwinden. 

ich hab's nicht so mit plastekarten, stelle ich fest. sie neigen wohl ebenfalls dazu, mich verlassen zu wollen.

so, und jetzt werde ich mich seelisch und moralisch darauf vorbereiten, heute abend meine liebe freundin micha zu treffen und einen neuen italiener auszuprobieren. 

freie tage sind stressig.

24.4.12 15:28


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung