BILDER, TEXTE UND LINKS: alle bilder und texte dieser seite sind, insoweit nicht anders gekennzeichnet, von mir verfasst und unterliegen somit meinem copyright. die benutzung meiner bilder und texte bedarf meiner zustimmung. für die inhalte von mir verlinkter seiten übernehme ich, trotz anfänglicher sorgfältiger kontrolle, keine haftung, sondern distanziere mich hiermit ausdrücklich von ihnen. für die inhalte aller von mir verlinkter seiten sind ausschließlich deren betreiber verantwortlich.










  Startseite
    nikos news
    niko hört
    niko liest
    niko fragt
    handmade by niko
    kindermund
    freitags-füller...
    das wollschaf
  Über...
  Archiv
  nikos geschreibsel
  wunschzettel
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    perfectspace
    - mehr Freunde




  Links
   büchersüchtig
   wetterhexle (eva-uschi)
   freak like me
   WortArtig
   ordnungshüterin
   lieblingsblog
   ella
   mellys lace place
   lilienfrau
   lemmie
   toffi
   Tichiro
   heike
   Nebelwind
   heda




  Letztes Feedback
   12.08.13 01:21
    http://www.menssunglasse
   12.08.13 02:16
    NnBNSkzT [url=http://ww
   12.08.13 20:17
    The iPad boasts of many
   13.08.13 02:18
    Check your common abilit



Webnews



















http://myblog.de/nikos-narreteien

Gratis bloggen bei
myblog.de





ab sofort...

findet ihr mich hier:

 

http://nikos-narreteien-ii.blogspot.de/

 

in gewohnter manier... ich hoffe, ihr bleibt mir erhalten...

31.5.12 21:50


die schnauze voll,...

... und zwar wirklich gestrichen, hab ich jetzt von diesen chinesischen viagra-spammern. da myblog mir keine möglichkeiten bietet, diese auszusperren - außer mit der passwort-vergabe für diesen blog oder dem komplett-verbot für kommentare - werde ich umziehen.

wahrscheinlich zu blogger, und ich werde mir ein neues, schönes, besseres nikos narreteien II schaffen. 

leider bin ich ja völlig unbegabt, was blogdesign anbelangt. und eine neue umgebung heißt für mich wieder stundenlanges tüfteln und nachlesen, ausprobieren und verzweifeln, fluchen und ... hoffentlich... letztlich gewinnen.

 

damit mir nicht in der zwischenzeit die dämlichen chinesen wieder alles zumüllen, hab ich für die übergangszeit hier kommentare nicht mehr zugelassen. wundert euch also nicht...

 

 

31.5.12 15:33


angie sage - "darke - septimus heap 6"...

da ich morgen die bücher wieder in der bücherei abgeben muss und schon wieder eine umfangreiche liste habe, was dort auf mich wartet, musste ich mich ein bisschen beeilen mit "darke".

septimus dunkelmagie-woche steht bevor und er hat es sich zum ziel gesetzt, den geist alther aus den finsterhallen heimzuholen, den marcia versehentlich dorthin verbannt hat. nicht nur, weil er damit seiner lehrmeisterin einen gefallen tun möchte, sondern auch, weil er sich von diesem unterstützung gegen merrin meredith erhofft. merrin hat nämlich eine horde gespenster in die burg geholt, nebst einem dunkeldrachen und diversem anderen unheil.

natürlich spielen auch prinzessin jenna, beetle, der porter hexenzirkel und der rest der familie heap nicht unwichtige rollen bei diesem unterfangen.

wie immer ein wunderbarer lesespaß für groß und klein...

 

 

31.5.12 00:07


partnersuche...

...ist eine anstrengende sache. nachdem meine (o.k., nicht allzu ernst gemeinten) versuche in sachen internet kläglich gescheitert sind, hat mein kollege christoph jetzt beschlossen, die dinge für mich ins rollen zu bringen.

er hat ein einfaches konzept. er ist der ansicht, für mich kommt nur ein "hutzlich" in frage. "hutzlich" sind männer mit geringer körpergröße und großem herz. als massgabe für die auswahl klebte er mir ein "hutzlich"-mass an meine schreibtischkante. alles, was locker drunter durch laufen kann, ist hutzlich genug. 

christoph stellt mir seine dienste in sachen hutzlich-fang und -aufzucht zur verfügung, ihm schwebt da ein umzäumtes, mit einem gatter versehenes gehege vor. nahrungsmäßig seien hutzlichs eher anspruchslos. für besondere bedürfnisse gehört seiner ansicht nach unbedingt ein leckstein in das gehege. für das einfangen der hutzlichs genügt ein bollerwagen, sagt er. 

mich überzeugt dieser plan allerdings nicht sonderlich. mir wäre ja ein mittelgroßer mann lieber. davon will christoph nichts wissen. mittelgroße hutzlichs werden aussortiert. 

als alternative sammelt er in form einer liste weitere partnervorschläge. so, wie das aussieht, fragt er grundsätzlich jeden meiner kollegen, ob er nicht über einen unbeweibten freund verfügt, der sich nach einer kleinen, dicken mutter dreier pubertisten sehnt. ich selbst habe dabei wenig zu sagen. 

ich warte ab. 

 

29.5.12 19:32


neuer leseblog...

über sabines büchersüchtig-blog bin ich zu "die lesende minderheit " vorgestoßen. nun ist dieser blog nicht wirklich ganz neu - aber immerhin erst etwas über ein jahr alt.

und da ich im moment wieder mehr spaß am lesen habe (was vielleicht daran liegt, dass die balkon-getränke mit schirmchen und eiswürfel-buch-hochgelegte füße-saison wieder begonnen hat), klicke ich mich gerade verstärkt durch bücherblogs auf der suche nach empfehlungen. mit der erstellten liste ackere ich mich dann durch den online-katalog unserer bibliothek und bringe in erfahrung, ob ich die wundervollen mädels in der gartenstadt-filiale auf meine anvisierte lesebeute ansetzen kann, oder ob ich meinen hunger noch ein wenig zügeln muss.

den teil der bücher, den ich nicht in der bibliothek finde, setze ich dann auf meinen amazon-wunschzettel, in der hoffnung, dass sich der zweifellos reiche und reizende mann, der sich in naher zukunft unsterblich in mich verlieben wird, meinem charme nicht entziehend kann und mir jeden (lese-)wunsch (und sonstige auch...) erfüllt.

plan b, falls der reizende, reiche mann auf sich warten lässt: ihr müsst herhalten. macht euch mit dem gedanken und der liste vertraut. sie kann sich übrigens täglich ändern, denn irgendwie schaffe ich es selten, einen monat ohne amazon-bestellung zu überstehen. und hier mal ein buchschmankerl... dort ein lesehäppchen... da ein seitenschnittchen... geht mein plan, eine wohlhabende frau zu werden, den bach runter. 

egal. wenigstens werde ich dereinst als gebildete frau enden. bettelarm, zwar, aber gebildet. wenn mich nicht die demenz vorher erwischt. aber bis dahin werde ich noch ein bisschen entspannen... mit buch. 

jetzt. 

 

29.5.12 17:56


unverschämtheit...

ich wurde, wie wahrscheinlich alle myblog-nutzer, schon vor ein paar tagen darüber informiert, dass myblog ab dem 28.05. auf einem neuen server läuft. auch, dass es schwierigkeiten geben könne beim zugang und am 28. selbst voraussichtlich auf das blog nicht zugegriffen werden kann...

o.k., kein problem. ich hab das auch, mit den letzten vier jahren myblog-erfahrung, nicht erwartet. was mich dann aber nachhaltigst entrüstete, war die tatsache, dass meine leser und ich nicht zu nikos-narreteien durchdringen konnten, wohl aber die spammenden viagra-chinesen. 

und ich demnach heute unter sehr erschwerten bedingungen sage und schreibe 53 spam-kommentare (die innerhalb von anderthalb stunden hier verlinkt worden waren!!) löschen durfte. denn nach jedem dritten gelöschten kommentar erschien ein weißer bildschirm mit den worten, dass dieser service derzeit nicht verfügbar sei und ich es später noch mal probieren sollte.

ich bewundere mich gerade selbst für meine grenzenlose geduld und mein wenig überschäumendes gemüt...

 

ach, ich weiß ja... ich bin ja auch doof. jemand mit weniger phlegma wäre schon längst bei blogspot oder so... *seufz*

 

29.5.12 16:38


jutta profijt - kühlfach 4

gleich zu beginn: ich hab herzlich gelacht!! das buch ist spitze und ich bin überhaupt nicht traurig darüber, mir gleich den zweiten band dazubestellt zu haben. dabei ist es nicht allzu lange, kann also gut als wochenendlektüre in der handtasche mitgenommen werden.

inhalt: sascha lerchenberg, 24, genannt "pascha", nimmt ein rasches ende am fuß einer behelfsbrücke. er weiß, dass er gestoßen wurde. auch noch, als er bereits über seinem toten körper schwebt und sich genau über diesen umstand wundert. er ist autoknacker (der begabteste überhaupt!!) und hatte kurz zuvor einen megateuren wagen für einen autoschieber gestohlen. dieser wagen wurde von ihm vereinbarungsgemäß übergeben, leider mit einer leiche einer ihm unbekannten frau im kofferraum.

als paschas leiche im kühlfach 4 des kölner rechtsmedizinischen institut landet, findet sich in dem zuständigen gerichtsmediziner martin gänsewein die einzige person, zu der pascha noch kontakt aufnehmen kann. er überzeugt im laufe der geschichte martin davon, dass seine arme ruhelose seele nur ihren frieden finden könne, wenn die umstände seines gewaltsamen todes aufgeklärt, sowie die strafverfolgung der schuldigen stattgefunden hat. pascha ist dabei herrlich politisch unkorrekt, seine sprüche legendär komisch und seine art und weise, bestimmte dinge zu handhaben, wunderbar pragmatisch.

es braucht einiges an überzeugungsarbeit, bis der biedere martin aus dem quark kommt und sich hineinstürzt ins abenteuer der kölner unterwelt. pascha und er sind ein ermittlerpaar, die nicht unterschiedlicher sein könnten, und trotzdem ergänzen sie sich bei ihrer gemeinsamen "arbeit" perfekt.

auch... wenn martins kollegen und seine freundin birgit da eine ganz andere meinung haben. aber das lest ihr lieber selbst...

 

Als sie die Tür öffnete, wurde ihr blondes Haar von der Lampe in ihrem Flur angestrahlt und verpasste ihr einen echten Heiligenschein, wie man ihn von dem Bildchen aus dem Religionsunterricht kennt.

Der Rest war nicht heiligentauglich. Ihre Nadelstreifenhose, die ich schon kannte, saß verdammt knapp, und der weiße Pullover, den sie heute trug, verpasste ihrem Kühlergrill einen flauschigen Pelz, den man sofort streicheln wollte. Das ist derselbe Zwang, der jedes Kind im Streichelzoo überfällt. „Ein Kaninchen, Mami, ein Kaninchen“, und, schwupps, streichen klebrige Kinderhände über pelzige Rundungen. Martins Hände beherrschten sich jedoch mühelos. In Martins Hirn traute ich mich nicht, weil er ja nicht merken sollte, dass dieser Abend ein flotter Dreier würde.

„Hast du Hunger?“, fragte Birgit. „Ich kann dir was zu essen machen.“

„Nein, danke“, murmelte Martin. „Ich habe unterwegs bei Wätschi Pärädeis etwas gegessen.“

Nanu, dachte ich. Habe ich da etwas übersehen? In Gedanken ging ich den Ablauf des Abends nochmal durch, und da kam die Erkenntnis. „Veggie Paradise“ muss der Name dieser Imbissbude sein, wo man alles bekam außer einem ordentlichen Imbiss. Der besteht nämlich immer aus Fleisch. Burger, Currywurst, Zigeunerschnitzel, Halbes Hähnchen, das sind Imbisse. In dem Laden, in dem Martin war, gab es nur Veggies. Das hat mit Paradies nix zu tun. Das sollte man Gemüsehölle nennen. Oder Sprossengosse.

 

 

23.5.12 23:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung